Login

EIGENERKLÄRUNG UMSÄTZE

Das Unternehmen muss für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre den Gesamtumsatz seiner Bauleistungen, des evtl. erwirtschafteten Umsatz auf Handel und Vermietung sowie den auf den zu qualifizierenden Leistungsbereich (Gewerk) entfallenden prozentualen Anteil angeben.


Wird die Präqualifikation um einen oder mehrere Leistungsbereiche erweitert, so muss bzw. müssen diese, unter des hierauf entfallenden Umsatzes, auf der Eigenerklärung Umsätze hinzugefügt werden.

NEWS: Befristete Ergänzung der Leitlinie wegen der Corona-Pandemie

 

Die sich täglich verschärfende Situation kann dazu führen, dass es Unternehmen unverschuldet nicht möglich ist, für die Aufrechterhaltung ihrer Präqualifikation vorzulegende Nachweise rechtzeitig beizubringen.

 

 weiter lesen

1000px (kleinste Version)
1140px (mittlere Version)
1240px (größte Version)